CD-Tipp: Isa Glücklich - Disco Kinder

8.5.2022

Isa Glücklich - Disco KinderParty, Disco, Kindergaudi, manchmal muss es man es einfach krachen lassen und Glücksminuten sammeln. Für all das, was Kindern Spaß macht, steht Isa Glücklich. Sie ist der frische Wirbelwind der neuen deutschen Kindermusik. Ihre Singles „Pinguin“, „Maja Tanz“ oder „Schnappi“ fanden schnell den Weg in die Kinderzimmer und ihr Liveprogramm aus bekannten Kinderliederhits und eigenen Titeln lässt nicht nur die Herzen der Kids höherschlagen. Isa spielt mittlerweile nicht nur in Deutschland, sondern auch europaweit Konzerte, unter anderem für die Robinson Club Hotels.

Gute Laune verbreiten, das ist einfach ihr Ding. Fast logisch, dass Isa Glücklich 2022/2023 auch zusammen mit dem König der Kinderdisco, Volker Rosin, auf „Hits für Kids“-Tour durch ganz Deutschland unterwegs ist. Wie der große Kinderliederstar weiß Isa Glücklich, wie sie ihr Publikum mit ihrer Begeisterungsfähigkeit vom Hocker reißt.
Sich immer wieder neu zu erfinden und sich dabei selbst nie zu ernst zu nehmen ist die Philosophie von Isa Glücklich. Vor zwei Jahren machte die ehemalige Flugbegleiterin (32 Jahre jung, mit bürgerlichen Namen Isabell Frömelt) ihr Hobby zum Beruf und wurde zur Senkrechtstarterin der deutschen Kinderdisco-Szene. Schnell entdeckte die junge Mutter auch ihr Talent zur Moderation und so moderierte sie 2022 die Silvestersendung der Ballermann Kids Charts für Sonnenklar TV und demnächst eine Kinderlieder-Musikclip-Show sowie und die Gute-Nacht-Geschichten auf WIR24.TV.

Als Wirbelwind der Kindermusik ist sie bei ihren Fans angekommen, doch sie will noch viel bewegen und mit Jung und Alt lachen, tanzen und singen. Ihr erstes Album „Disco Kinder“ beinhaltet neben den eigenen Songs „Pinguin“, „Günther das Krokodil“ und dem Titelsong „Disco Kinder“ auch kinderpartygerechte Coverversionen von „Aram Zam Zam“, „Schnappi“, „Das rote Pferd“, dem „Maja Tanz“ und dem Lichterkinder-Ohrwurm „Guck mal diese Biene da“, den sie auch im Duett mit Mallorca-Stimmungsmacher Lorenz Büffel singt. Kein Wunder, dass die Kinder von ihrer Musik schwärmen und die Erwachsenen mit dieser Begeisterung anstecken.

CD-Tipp: Raketen Erna - Der Erna ihr dritter Streich

29.4.2022

Raketen Erna - Der Erna ihr dritter StreichWenn Rio Reiser eine Kinderplatte gemacht hätte, dann hätte sie bestimmt nicht viel anders geklungen als die Musik von Raketen Erna. Die Berliner Dreiercombo macht Musik für Erdbeerprinzessinnen, kleine Monsieurs und Superhelden*innen und ist nach ihrem erfolgreichen Debüt-Album „Bouletten Beats“ und dem tollen „Mir doch egal, ich lass das jetzt so“, das auf der Longlist für den Preis der deutschen Schallplattenkritik 2020 in der Kategorie Kinder-und Jugendaufnahmen landete, mit neuem Longplayer zurück: „Der Erna ihr dritter Streich“

Einmal mehr bringt das Kinderrock-Trio aus Berlin-Kreuzberg Farbe und alle möglichen Genres in die Kinderzimmer und in die Autoradio’s der Eltern. Mal beatle-esk mit „Briefträgerin Mandy“ und „Trend-Man“, mal mit Ska-Anleihen bei „Straßenschilder“ und der „Ballade vom Wolf“; einer süßen Geschichte über einen Wolf, der mit Minirock und Stöckelschuhen durch den Wald stolziert; oder gar mit derben Wüstenrock („Ich flieg' durch die Straßen“) - selbst jazzig-poppig wird es diesmal beim Hunde-Lied „Bello, der beste Freund der Welt“. Mit gewohnt gekonntem mehrstimmigen Gesang legt Raketen Erna einen Genre-Spagat hin, der Kinder UND Erwachsene begeistert.

Eines ist sicher: So wie das Kinderlieder Magazin schon über „Bouletten Beats“ sagte, „Wer seine Kinder zu aufrechten, denkenden Menschen erzieht und auf der Suche nach toller Musik dafür ist, der ist auf der CD richtig gut aufgehoben (...)“, so kann dieses Zitat mit Ehrenwort eins zu eins auf „Der Erna ihr dritter Streich“ übertragen werden. Erna meint es gut und Erna liebt euch - alle - so wie ihr seid.

CD-Tipp: Lieselotte Quetschkommode - Blauer Planet

13.3.2022

Lieselotte Quetschkommode - Blauer PlanetMusikmachen, Tanzen, Jammen, Freude in die Welt bringen, all das steht für die Liedermacherin Lieselotte Quetschkommode. Sie blickt bei dem, was sie macht, über den Tellerrand hinaus und hat sich diesmal unserem Planten Erde angenommen und ihm einen musikalischen Liebesbrief geschrieben. „Blauer Planet“ heißt die neue Produktion die Musikerin stellt damit Erde, Luft, Feuer und natürlich Wasser in den thematischen Mittelpunkt. Nun erschien die neue CD der vielseitigen Künstlerin, nachdem ihre CD „Glücksbringer“ mit dem Deutschen Kinderliederpreis 2020 ausgezeichnet wurde.

Mit „Blauer Planet“ erinnert Lieselotte ihre kleinen und großen Zuhörerinnen auf emotional musikalischer Ebene daran, wie glücklich wir uns schätzen können, Teil dieser wunderbaren Erde und ihrer Elemente zu sein. Die Kernaussage findet sich schlicht und ergreifend in ihrem gechillten Ethno-Titelsong wieder: „Wir sind der blaue Planet – Es ist nie zu spät.“ Eine wohltuende Weisheit, die wir bei aller sachlicher Nachrichtenlage über unsere Erde unseren Kindern gern weitergeben dürfen. Bei Lieselotte aka Astrid Hauke, die außerdem auch als Achtsamkeitstrainerin und Clown arbeitet, zieht sich das Thema Hoffnung und Vertrauen wie ein roter Faden durch ihre generationsübergreifenden Lieder.
In "Tanzende Flammen" geht es um Feuer: Dieser Titel wurde im internationalen Deutschpreis mit Gold ausgezeichnet – eine zu Herzen gehende Ballade.
In "Blauer Planet" repräsentiert das Element Wasser und die Hoffnung.
"Es ist die Luft" ist ein A Cappella Kanon mit dem Element Luft.
"Stammbaum & Baumstamm", das mit den Kindern des Projektes Tareto Maa in Kenia entstand, ist eine Anrufung an die Mutter Erde. „Mit den vier Elementen entsteht für mich ein Stück Vollkommenheit und auch Verbundenheit“, so Hauke.

Die Songs wurden in sozialer Distanz aufgenommen, mal separat, mal gemeinsam beim Jammen via digitalem Bild und synchronem Ton. Und doch ist der Live-Charakter dieses an Crossover- und Worldmusic angelehnten Albums stärker denn je. Die Produktion war aufwändig und nahm über ein Jahr Zeit in Anspruch. Einige Songs entstanden unter großer Beteiligung an Musikerinnen und Musikern. Unter anderem traf Astrid Hauke 130 Kids aus dem Projekt Tareto Maa in Kenia, wohin sie gemeinsam mit dem Filmemacher Lawrence Richards reiste und das Schulbildungs- und Versorgungsprojekt für Massai-Mädchen und Waisenkinder besuchte. Dort entstand auch das chorisch-rufende Video „Baumstamm – Stammbaum“, ein traditionelles Massai-Lied, das sie ins Deutsche übertrug und bei dem die Kinder des Projektes mitsingen.
Außerdem erwähnenswert: Das Lied von der Raupe „Komm mit, bleib fit!", das 2015 erstmalig erschien, dann 2019 in englischer Version und diesmal auf Spanisch in passende Klänge gebettet wird („Oruguita“).
Die Titel "Dankstelle" und auch "Ich bin wie du“ sind der langjähriger Meditationserfahrung der Künstlerin zu verdanken, sie rückt das Thema Achtsamkeit mehr und mehr in ihre eigene kreative Schaffenskraft.
„Dietrich Bonhoeffer“ ist sicher der seltsamste Kinderliedtitel aller Zeiten, der sensiblen und wissenden Eltern dennoch die Tränen in die Augen treibt. Es ist das Schullied der Dietrich Bonhoeffer Schule Senden und ein Mut-Lied für alle – besonders aber für Schulanfänger:innen. Der lutherische Theologe Dietrich Bonhoeffer steht für mehr Mut. Er war einer der wenigen Pastoren, die im Widerstand gegen die Nationalsozialisten Haltung bewahrten und der die Musikerin nachhaltig beeindruckt hat.
Die Songs von Lieselotte Quetschkommode sind eben nicht nur für Kinder gedacht, sie sollen von den Erwachsenen mitgetragen werden, genauso wie die Verantwortung für unseren blauen Planeten. Wie gut, dass sich der neue Titelsong als echter Ohrwurm entpuppt.